Aufguss – der Saunatrend aus Deutschland

Gesundheit

1 protokoll

Wärme, gedämpfte Beleuchtung, wohlige Düfte... und ein Saunameister, der rhythmisch ein Handtuch über dem Kopf kreisen lässt. Was an eine spirituelle Sitzung erinnert, ist nichts anderes als ein Saunatrend, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

 

Germa.jpg

Der Aufguss ist ein deutsches Sauna konzept, das seit einigen Jahren auch im Rest der Welt immer mehr Verbreitung findet. In vielerlei Hinsicht ähnelt der Aufguss der Vorgehensweise bei einem normalen Saunabad. Das Besondere ist jedoch, dass ein oder zwei Saunameister die warme Luft und ätherischen Dämpfe durch das Wedeln mit Handtüchern über den Saunierenden verteilen.

Die Bewegungen der Saunameister erinnern fast an einen Tanz, und manchmal werden die Düfte sogar musikalisch untermalt. Die Sitzungen dauern in der Regel zwischen 5 und 15 Minuten und folgen oft einem bestimmten Thema: Je nachdem, welche Aromen verwendet werden, kann die Sitzung belebende oder auch beruhigende Wirkung haben. Manchmal wird der Körper in Verbindung mit dem Aufguss auch mit Honig und Salz eingerieben – das macht die Haut schön weich.