So binden Sie eine finnische Birkenrute

Lifestyle | Produkte

2 protokoll

GettyImages-510311129
Sie benötigen folgendes Material und Werkzeug:

Frische, belaubte Birkenzweige, ein scharfes Messer und einen jungen Birkentrieb zum Zusammenbinden der Rute

So binden Sie die Rute:

Sammeln Sie zuerst ein ordentliches Bündel Birkenzweige mit frischem und gesundem Laub. Wenn es in Ihrer Nähe keine Birken gibt, können Sie auch Weiden- oder Ebereschenzweige verwenden (allerdings entgeht Ihnen dann der wundervolle Birkenduft). Nehmen Sie Birken, die dicht belaubt sind, andernfalls könnte die Behandlung mit der Rute schmerzhaft werden.

Wählen Sie die schönsten Zweige aus. Nehmen Sie gerade so viele Zweige, dass Sie sie mit einer Hand fassen können. Entfernen Sie dann die Blätter und kleinen Ästchen am unteren Ende der Zweige, sodass Sie sie leichter zusammenbinden können.

Legen Sie die größeren Zweige in die Mitte der Rute und ordnen Sie die kleineren rundherum an, um Ihrer Vihta eine schöne runde Form zu geben. Zum Zusammenbinden der Rute benötigen Sie einen bleistiftdicken jungen Birkenzweig. Biegen Sie diesen einmal, führen Sie dann die mit einem Messer zugeschnittene Spitze des Zweigs durch den „Griff“ und belassen Sie das belaubte Ende zwischen den Zweigen. Wickeln Sie den Zweig zum Befestigen der Bindung zweimal um den Griff der Rute und schieben Sie das angespitzte Ende dann unter die Schlingen, um es zu fixieren.

Sie können die Rute vor Gebrauch etwas aufweichen, indem Sie sie in warmes Wasser legen. Hängen Sie sie nach Gebrauch kopfüber auf – so können Sie sie immer wieder verwenden!